Biographie - Sport

 

 Skeleton:

 seit Saison 1998 / 1999

 National-Team:

 seit Saison 2002 / 2003

 Verein:

 ThSV Eisenach e.V. (seit 2012), TSC Zella-Mehlis e.V. (bis 2012)

 Trainer / Team:

 Andy Böhme - persönlicher Trainer und Mentor

 

 Lars Lienhard - Athletik-Performance-Trainer

 

 Frank Schwarz - Heim- und Stützpunkttrainer

 

 Jens Müller - Cheftrainer Skeleton-Nationalmannschaft

 Schlittenhersteller: 

 FES - Institut zur Forschung- und Entwicklung von Sportgeräten

 

Sportliche Erfolge

(Stand: 03/2014)

 

Frank Rommel ist, gemessen an seinen 11 Medaillen bei Welt- & Europa-Meisterschaften und 7 Weltcupsiegen, der erfolgreichste männliche Skeletonfahrer Deutschlands.

 

Hier ein Blick auf die sportliche Bilanz seiner Aktiven-Karriere:

 

  Olympische Spiele:

  3x Olympische Winterspiele

  11. Rang XXII. Olympische Winterspiele Sochi 2014

  7. Rang XXI. Olympische Winterspiele Vancouver 2010

  Teilnahme XX. Olympische Winterspiele Turin 2006 (24. Platz)

  Weltmeisterschaften:

  7x WM-Medaillen bei 9 WM-Rennen (1x Gold / 4x Silber / 2x Bronze)

  Weltmeister Team Lake Placid 2009

  Vize-Weltmeister Lake Placid 2012

  Vize-Weltmeister Team St. Moritz 2013

  Vize-Weltmeister Team Lake Placid 2012

  Vize-Weltmeister Team Königssee 2011

  Bronzemedaille Weltmeisterschaft Königssee 2011

  Bronzemedaille Weltmeisterschaft Altenberg 2008

  Europameisterschaften:

  4x EM-Medaillen  (1x Gold / 2x Silber / 1x Bronze)

  Europameister 2009 in St. Moritz

  Vize-Europameister 2010 in Innsbruck

  Vize-Europameister 2006 in St. Moritz

  Bronzemedaille 2014 in Königssee

  Gesamt-Weltcup:

  von 2008 bis 2012 immer TOP 3 im Gesamt-Weltcup

  5. Rang Gesamtweltcup 2013/2014

  5. Rang Gesamtweltcup 2012/2013 1

  2. Rang Gesamtweltcup 2011/2012

  3. Rang Gesamtweltcup 2010/2011

  2. Rang Gesamtweltcup 2009/2010

  3. Rang Gesamtweltcup 2008/2009 2

   1 Disqualifikation wegen zu hohem Gesamtgewicht (< 500g)
  im 1. WC kostete Gesamt-WC-Rang 3

   2 Disqualifikation wegen Starten bei roter Ampel (defekte Startanlage)
  im 1. WC kostete Gesamtweltcup-Sieg

  Weltcups:

  7x WC-Siege (Einzel)
  5x WC-Siege (Team)

  22x TOP 3 in Weltcup-Rennen (Einzel)

  1. Weltcup Whistler 2013

  1. Weltcup Königssee 2012

  1. Weltcup Lake Placid 2010

  1. Weltcup St. Moritz 2009

  1. Weltcup Königssee 2009

  1. Weltcup Igls 2008

  1. Weltcup Altenberg 2008

  1. Team -Weltcup Igls 2013

  1. Team -Weltcup Igls 2011

  1. Team-Weltcup Calgary 2011

  1. Team-WC Königssee 2010

  1. Team-WC Lake Placid 2010

  Junioren-Weltmeisterschaften:

  Bronzemedaille JWM in Altenberg 2007

  Bronzemedaille JWM in Winterberg 2004

  Nationale Rennen:

  Deutscher Meister 2014 in Königssee

  4-facher Deutscher Vize-Meister 2006 , 2008 , 2011 & 2012

  3-facher Deutscher Juniorenmeister